Das sind wir

Minerale ziehen sich seit Generationen wie ein roter Faden durch unsere Familie

Längst ist unser Familienunternehmen über die idyllische Provinz hinausgewachsen und zu einem Global Player geworden, wovon unsere Standorte in Zhengzhou (China), Lodz (Polen) und Durban (Südafrika) zeugen. Korund und andere mineralische Produkte für die unterschiedlichsten Anwendungen sind unser Thema. Wir produzieren, veredeln, handeln und entwickeln technische Lösungen für den individuellen Bedarf unserer Kunden.


1900 - 1960

1909 Gründung der Westerwerke –Fabriken hochfeuerfester Erzeugnisse in Spich durch Jean Wester.
1961 In Alfter-Witterschlick beginnen die Westerwerke den Tonbergbau als Wester Tonbergbau geführt durch Hanns Wester.

Begonnen hat alles mit den „Westerwerke-Fabriken hochfeuerfester Erzeugnisse“, die Jean Wester 1909 in Spich gegründet hatte. In den 1960er Jahren verlegte die Familie den Firmensitz an den heutigen Standort nach Alfter-Witterschlick, um sich dem Tonbergbau zu widmen. Der dort in bis zu 45 Metern Tiefe unter Tage gewonnene hochwertige Blauton war ein begehrter Rohstoff zum Auskleiden der Hoch- und Koksöfen der prosperierenden Stahlindustrie.


1970-1980

1975 Harald Wester und sein Bruder Arndt gründen die Firma Wester Mineralien.
1979 Der Tonabbau wird eingestellt. Das Unternehmen entwickelt ein Recyclingverfahren zur Aufbereitung von Schleifmitteln.

In den 1970er Jahren kamen der weltweite Handel mit Rohstoffen für die Feuerfestindustrie hinzu sowie die Wiederaufbereitung von Schleifmitteln nach einem innovativen Verfahren, das Harald Wester entwickelt hatte.

Seit den 1980er Jahren steht der Handel mit hochwertigem Korund und Siliciumcarbid sowie deren Aufbereitung und Veredelung im Vordergrund.


1990 - 2000

1990 In China, in Zhengzhou wird ein Standort eingerichtet.
1994 Die Tochtergesellschaft Polmineral Sp. z o.o. wird gegründet.
1998 Die Tochtergesellschaft in Südafrika Wester Mineralien SA (Pty) Ltd wird gegründet
   

2000 - Heute

2005 Wester Tonbergbau KG produziert Mikrokörnungen, die den Anforderungen der Lack- , Laminat- und Oberflächenindustrie genügen.
2009 Das Unternehmen feiert 100-jähriges Firmenjubiläum.

2005 entwickelte Wester ein Verfahren zur Herstellung von Mikrokörnungen, die sogar den hohen Anforderungen der Hersteller von Oberflächenbeschichtungen genügen und in Lacken und Laminaten zum Einsatz kommen.

In der Feuerfest- und Schleifmittelindustrie wird Korund weitgehend standardisiert als Massenprodukt eingesetzt. Seine Verwendung in organischen Oberflächen, denen er eine hohe Abrieb- und Kratzfestigkeit verleiht, erfordert dagegen sehr spezielle Veredelungen, die den Anforderungen der jeweiligen Hersteller exakt entsprechen müssen.